logo_wsj_2018.png

© 2015 by WLSB & Sportkreis Bodensee e. V.

SKJ-Vorstand ist wieder vollzählig

April 24, 2018

Sportkreisjugendtag in Friedrichshafen-Fischbach

 

Der neue Vorstand der Sportkreisjugend Bodensee: Stellvertretender Vorsitzender Franz Kiechle, Vorsitzende Tina Sebök, Kassier Jochen Krupa und IT-Beauftragter Marc Franzen. Außerdem wurden Laura Hoffmann (Freizeit & Erholung) sowie Andreas Lippert (Verleihservice) gewählt.

 

Wichtigstes Ergebnis des Sportkreisjugendtags am 19.04.2018 in Fischbach: Der Vorstand ist wieder vollständig. Alle Ämter konnten besetzt werden und sämtliche Kandidaten sind einstimmig gewählt worden. Neue Sportkreisjugendleiterin ist Tina Sebök vom TSV Fischbach. Ihr zur Seite stehen der stellvertretende Vorsitzende Franz Kiechle, Kassier Jochen Krupa, Mitarbeiter der Sparkasse Bodensee, Laura Hoffmann vom TSV Ettenkirch, die sich um die Themen Freizeit und Erholung kümmert, IT-Beauftragter Marc Franzen (TSV Tettnang) sowie Andreas Lippert vom RSV Seerose, der den Zeltverleih organisiert. Die Pressearbeit wird weiterhin von Gunthild Schulte-Hoppe erledigt.

„Ich freue mich auf die zukünftige Arbeit im Team. Wir wollen durch unser Engagement aktiv bei der sportlichen und außersportlichen Jugendarbeit mitgestalten und den Vereinen nicht nur eine Unterstützung bieten, sondern gemeinsam vorangehen “, sagte Tina Sebök. Als eine der ersten Aufgaben will die SKJ bei Rad & Roll wieder aktiv mit einem Suchtpräventionsprogramm dabei sein.

Außer den Wahlen standen noch weitere Themen auf der Tagesordnung. Aus dem Bericht von Franz Kiechle ging hervor, dass die Neuen in der Sportkreisjugend bereits im vergangenen Jahr aktiv gewesen sind und sich bei „Rad & Roll“ kräftig eingebracht haben. Als stellvertretender Vorsitzender vertrat Kiechle die Sportkreisjugend unter anderem im Kreisjugendring.

Sozialdezernent Ignaz Wetzel vom Landratsamt ging in seinem Grußwort unter anderem auf das Thema Integration von Geflüchteten und die Wirkungskraft des Sports ein. Er legte einzelne Punkte des Integrationsplans dar, an dem Tina Sebök, Lisa Reisch und Eveline Leber aus dem Sportkreises mitgewirkt haben. Bei der Umsetzung sei auch die Politik gefragt, denn Sporthallen und Schwimmbäder müssen entsprechend vorhanden sein, damit die Sportvereine Sportangebote anbieten und durchführen können.

Andreas Schmid sprach aus seiner 14-jährigen Tätigkeit als WSJ-Vorsitzender die vielfältigen Themenfelder der Sportjugend an und erläuterte verschiedene Möglichkeiten der gesellschaftlichen und politischen Auswirkungen. Erst wenige Tage vor dem SKJ-Tag hatte er sein Amt als WSJ-Vorsitzender abgegeben.

Please reload

Schlagwortsuche
Please reload

wichtige NEWS

Der Württembergischen Yachtclub sucht:

November 8, 2019

1/3
Please reload

aktuelle NEWS
Please reload