WLSB-Forum Sportentwicklung „Ehrenamt und Engagement“

Die Gewinnung und Bindung von Ehrenamtlichen treibt viele Sportvereine um. Beim Forum Sportentwicklung des Württembergischen Landessportbunds (WLSB) am 6. Mai im SpOrt Stuttgart sind Vereinsvertreter eingeladen, sich in Fachvorträgen und Impulsrunden mit aktuellen Entwicklungen und Strategien rund um das Thema "Ehrenamt und Engagement" auseinanderzusetzen. Jeder Teilnehmer kann aus acht Impulsthemen seinen gewünschten Schwerpunkt wählen. Alle Infos und kostenlose Anmeldung unter http://veranstaltungen.wlsb.de.

Kooperation Schule-/Kindergarten-Sportverein: Anmeldefrist endet

Friedrichshafen – Immer mehr Vereine im Sportkreis Bodensee gehen Kooperationen mit Schulen oder Kindergärten ein und bekommen dafür Fördermittel vom Württembergischen Landessportbund (WLSB). Wichtig: Der Anmeldeschluss für das kommende Schuljahr endet am 1. Mai. Im laufenden Schuljahr werden insgesamt 77 Maßnahmen vom WLSB gefördert: 59 mit Schulen und 18 mit Kindergärten. Normalerweise gehen mehr Anträge ein als Fördermittel bewilligt werden. Gefördert werden Maßnahmen, die von Sportverein und Schule beziehungsweise Kindergarten gemeinsam durchgeführt werden. „Jeder Verein bekommt mindestens eine Maßnahme bewilligt“, versichert Hermann Brugger, im Sportkreis für das Thema Kooperationen zus

Klaus Tappeser erhält höchste Auszeichnung des WLSB

Nur zwölf Persönlichkeiten aus dem Sport dürfen ihn tragen: den WLSB-Ehrenring. Der Tübinger Regierungspräsident Klaus Tappeser, bis Ende 2016 Präsident des Württembergischen Landessportbundes, gehört jetzt zu diesem Kreis. Tappeser wurde am vergangenen Donnerstag, 6. April, von seinem Nachfolger Andreas Felchle mit der höchsten Auszeichnung des Sport-Dachverbandes ausgezeichnet. Klaus Tappeser war seit November 2001 WLSB-Präsident und damit länger im Amt als jeder seiner insgesamt elf Vorgänger. „Im Laufe der 15 Jahre von Klaus Tappeser hat sich der WLSB zum zunehmend gesellschaftspolitischen Faktor entwickelt. Der WLSB von heute ist mit dem des Jahres 2000 nicht mehr vergleichbar. Das ist

Seminar „Qualitätsmanagement im Sportverein“ - noch Plätze frei!

Damit großes Engagement nicht verpufft – Qualität und Nachhaltigkeit in der Vorstandsarbeit Der Sportkreis Bodensee und der Stadtsportverband Friedrichshafen veranstalten im April gemeinsam ein Seminar zum Thema Qualitätsmanagement im Sportverein. Ziel des Seminares ist es, Ihnen konkrete Anregungen zu geben, wie wertvolles Wissen anderen bereitgestellt werden kann und der Verein somit fit für die Zukunft gemacht werden kann. Im Austausch mit anderen Teilnehmer/innen können Sie für Ihren Verein passende Konzepte entwickeln und die nächsten Umsetzungsschritte planen. Dieses Seminar wird zur Lizenzverlängerung des Vereinsmanagers vom WLSB anerkannt! Administrative und organisatorische Aufgabe

EHRENAMT UND ENGAGEMENT AM 6. MAI 2017 - noch Plätze frei!

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Sportfreunde, „Die Gewinnung und Bindung ehrenamtlich Engagierter und Funktionsträger ist die zukunftssichernde Stellgröße für die Vielzahl unserer Vereine.“ Diese vermeintliche Binsenweisheit bestärkt uns darin, den mit den WLSB-Regionalforen begonnenen Prozess der Unterstützung unserer Sportvereine fortzusetzen. Mit dem WLSB-Forum Sportentwicklung stellen wir am 6. Mai 2017 deshalb den Themenbereich Ehrenamt und Engagement gezielt in den Fokus und bieten Ihnen die Möglichkeit sich umfassend zu informieren, aber auch aktiv einzubringen. Prof. Siegfried Nagel (Universität Bern) und Prof. Heiko Meier (Universität Paderborn) berichten aus aktuellen Studien

Rad & Roll wird mit WLSB-Förderpreis ausgezeichnet

Das Friedrichshafener Projekt „Rad & Roll“ ist mit einem Förderpreis der WLSB-Sportstiftung ausgezeichnet worden. Diese Stiftung, 2009 ins Leben gerufen, will neben der öffentlichen Förderung den Vereinen eine weitere Unterstützung zukommen lassen. Die „Rad & Roll“-Organisatoren dürfen sich über 5000 Euro freuen. Neben den drei Kategorien „Ehrenamtliches Engagement“, „Kooperationsmodelle“ sowie „Umwelt und Ressourcen“ kam in diesem Jahr noch eine vierte hinzu: „Soziale Kompetenz“. Knapp 100 Projekte wurden einegereicht und stellten die Jury vor eine schwere Entscheidung. „Wie in den Vorjahren waren wir vom hohen Niveau der vielen Bewerbungen angetan“, sagte Andreas Felchle, der bei der Feier

Sportkreis zeichnet Sportabzeichen-Jubilare aus

Zwölf Jubilare bringen es auf 395 Sportabzeichen Friedrichshafen – „Es lebe der Sport“, heißt es für die 1760 Kinder und Erwachsene im Sportkreis Bodensee, die 2016 ihr Sportabzeichen abgelegt haben. Zwölf von ihnen sind als Mehrfachwiederholer mit 25, 30, 35, 40 und 45 Sportabzeichen ausgezeichnet worden. Außerdem haben in 2016 fünf Männer und Frauen das 20., drei ihr 15., 15 ihr zehntes und zwölf ihr fünftes Sportabzeichen abgelegt. Bei der Ehrung für 25 und mehr Sportabzeichen waren außer den Jubilaren auch Sportabzeichenreferentin Silvia Siegl, Sportkreispräsidentin Eveline Leber und Oliver Knop, Leiter BeratungsCenter der Sparkasse Bodensee in Friedrichshafen im Gemeindesaal der katholi

Schlagwortsuche
wichtige NEWS
logo_wsj_2018.png

© 2015 by WLSB & Sportkreis Bodensee e. V.