Klaus Tappeser erhält höchste Auszeichnung des WLSB

Nur zwölf Persönlichkeiten aus dem Sport dürfen ihn tragen: den WLSB-Ehrenring. Der Tübinger Regierungspräsident Klaus Tappeser, bis Ende 2016 Präsident des Württembergischen Landessportbundes, gehört jetzt zu diesem Kreis. Tappeser wurde am vergangenen Donnerstag, 6. April, von seinem Nachfolger Andreas Felchle mit der höchsten Auszeichnung des Sport-Dachverbandes ausgezeichnet.

Klaus Tappeser war seit November 2001 WLSB-Präsident und damit länger im Amt als jeder seiner insgesamt elf Vorgänger. „Im Laufe der 15 Jahre von Klaus Tappeser hat sich der WLSB zum zunehmend gesellschaftspolitischen Faktor entwickelt. Der WLSB von heute ist mit dem des Jahres 2000 nicht mehr vergleichbar. Das ist nur einer seiner Verdienste“, sagte Andreas Felchle bei der Verleihung in Stuttgart. Auch Baden-Württembergs Kultusministerin Susanne Eisenmann und Alfons Hörmann, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes, würdigten den langjährigen Einsatz des 59-Jährigen für den Sport im Südwesten.

Bilder: WLSB Pressestelle

Schlagwortsuche
wichtige NEWS
aktuelle NEWS
logo_wsj_2018.png

© 2015 by WLSB & Sportkreis Bodensee e. V.